Bericht zur Jahreshauptversammlung 2018

Protokoll der 52. Ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen am Samstag, den 24. März 2018, 19:30 Uhr in den Iselstuben Burlafingen, gemäß den Punkten der Tagesordnung

    1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
    2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
    3. Berichte
      1. Bericht der Schriftführerin
      2. Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2016
      3. Bericht des Dirigenten
      4. Bericht der Jugendleiterin
      5. Bericht der Kassenrevisoren
    4. Entlastung der Vorstandschaft
    5. Ehrungen
    6. Anträge



 

1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung

Wie in den Jahren zuvor unterhielt der Musikverein die erschienenen Gäste eine halbe Stunde lang mit Stücken aus seinem Repertoire, bis die Versammlung dann pünktlich um 19:30 Uhr startete.

Die 1. Vorsitzende, Franziska Gäßler, begrüßte die anwesenden aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine und stellte die fristgerecht, eingegangene Einladung an alle Mitglieder und damit die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Insgesamt waren 57 Mitglieder anwesend. Es wurden keine Einsprüche gegen die Tagesordnung erhoben.

Bevor die 1. Vorsitzende mit der Tagesordnung begann, wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern unseres Vereines gedacht, die wir zu Grabe getragen haben.
Es waren dies:

  • Im März 2017 Frau Johanna Bunk
  • Im August 2017 Frau Katharina Fußnecker und Frau Käthe Bäuml
  • Im November 2017 Herr Michael Kapeller
  • Im Februar 2018 Frau Berta Steiner
  • Im März 2018 Herr Kurt Fuchs

Zum stillen und ehrenvollen Gedenken an die Toten erhoben sich die Gäste von Ihren Plätzen und der Musikverein spielte das Lied „Ich hatt´ einen Kameraden“. Der Musikverein Burlafingen ist sehr dankbar für die geleisteten Dienste der Verstorbenen für den Verein. Unser herzliches Beileid gehört den Angehörigen.

 

2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden

Die erste Vorsitzende zog in Ihrem Rechenschaftsbericht Bilanz über ihr erstes Jahr im Amt. Sie berichtete davon, dass sie, ohne eine genaue Vorstellung vom Amt der 1. Vorsitzenden zu haben, dieses angenommen hat.

Die erste Veranstaltung, die sie zu meistern hatte, war das Frühjahrskonzert, welchem sie mit besonderer Aufregung, ob auch alles klappt und auch ihre erste Rede vor Publikum gut läuft, entgegengefiebert hat. Das Konzert verlief ohne größere Zwischenfälle (außer dem Sturz des Dirigenten von der Bühne während der Generalprobe) und Franziska Gäßler konnte dieses mit großer Erleichterung als Erfolg verbuchen. Als weitere Mammutaufgabe erwähnte sie das Stadtfest. Dieses war für Franziska Gäßler besonders zeitintensiv, da sie den kompletten Tag an unserem Currystand verbrachte, um einmal alle Aufgaben selbst live erledigt oder miterlebt zu haben.

Hier dankte sie nun ihrer Vorgängerin Judith Gatterer, die für alle Veranstaltungen To-do Listen angefertigt hat. An diesen Listen konnte sich die neue 1. Vorsitzende orientieren, was eine große Hilfe bei der Organisation war. Auch bedankte sie sich für die Unterstützung und Kommunikation, die zwischen ehemaliger und derzeitiger V1 hervorragend funktioniert.

Ein Dank ging auch an Marlene und Dieter Hanke für ihren unermüdlichen Einsatz rund um den MVB und den unerschöpflichen Fundus an Wissen und Erfahrung. Außerdem dankte sie der gesamten Vorstandschaft, dem Dirigenten Hermann Schlapschi und allen passiven und aktiven Musikern, die prompt Aufgaben übernehmen, wenn sie darum gebeten werden.

 

3. Betichte

Als nächstes folgen die Berichte nach der Reihenfolge der Tagesordnung.

 

3a) Bericht der Schriftführerin

Die Schriftführerin Judith Gatterer hat für ihren ersten Bericht als Schriftführerin sämtliche Termine und Ereignisse des vergangenen Musikerjahres zusammengetragen.

Zunächst ein Überblick über die wichtigsten Daten und zur Statistik des Vereins:
Der MVB besteht derzeit aus insgesamt 386 Mitgliedern. Darunter sind 42 aktive Musikerinnen und Musiker. Zurzeit befinden sich 80 Kinder in Ausbildung. Der Musikverein absolvierte insgesamt 52 Proben, davon neun Sonntagsproben. Zusätzlich probten die Christmas Brasser an acht Terminen und die Faschingsgruppe Mannes Mannen traf sich zu zwei Proben.
Die Geburtstagsabordnung gratulierte bei 32 runden Geburtstagen persönlich mit einem Geschenk, weitere 29 Geburtstagskinder erhielten eine Karte. Fünf Mitglieder sind von uns gegangen.
Die Vorstandschat traf sich zu fünf Sitzungen, die Jugendleiter zu zwei Sitzungen.

Im Folgenden die insgesamt 39 Auftritte und Veranstaltungen bzw. Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres in chronologischer Reihenfolge:

  • Januar:
    • 05. Konzert in Gerlenhofen (Christmas Brass)
  • Februar:
    • 03. – 05. Hüttenausflug
    • 23. Faschingsumzug
  • März:
    • 04. Funkenfeuer
    • 12. Ständle zum 95. Geburtstag von Käthe Bäuml
    • 25. Jahreshauptversammlung
  • April:
    • 15. Ständle zum 70. Geburtstag von Hans Hirner
    • 21. – 23. Probenwochenende
    • 29. Frühjahrskonzert
  • Mai:
    • 01. Weckruf
    • 07. Gottesdienst Goldene Konfirmation
    • 27. Stand am Stadtfest Neu-Ulm
  • Juni:
    • 15. Fronleichnam
    • 24. Dorffest
  • Juli:
    • 02. Gottesdienst zur Konfirmation
    • 07. Sommerfest Firma Stiefel
    • 08. Pfarrfete
    • 09. Burlafinger Tag im Glacis
    • 09. Marschbiergarten Gerlenhofen
    • 27. letzte Probe
  • September:
    • 24. Weißwurstfrühstück
    • 29. Ständle zum 60. Geburtstag von Uli Polzmacher
  • Oktober
    • 01. Erntedankgottesdienst
    • 06. Oktoberfest Altenheim Burlafingen
    • 26. Ständle zum Klassentreffen von Eduard Denzel
    • 29. Hochzeit Bernd Eberwein
  • November:
    • 01. Allerheiligen
    • 11. Martinsumzug (Christmas Brass)
    • 19. Volkstrauertag Gottesdienst und Kriegerdenkmal
    • Volkstrauertag in Burlafingen am 15.11.
    • 25. Konzert in Pfuhl
  • Dezember:
    • 03. Ständle zum 60. Geburtstag von Herbert Schwandt
    • 05. Helferfest LRA Neu-Ulm (Christmas Brass)
    • 10. Weihnachtskonzert Caritas Seniorenheim
    • 10. Waldweihnacht
    • 16. Weihnachtskonzert im Altenheim Burlafingen (Christmas Brass)
    • 16. Singen unterm Christbaum (Christmas Brass)
    • 21. Jahresabschlussessen
    • 24. Christmette (Christmas Brass)
    • 26. Gottesdienst zum 2. Weihnachtsfeiertag (Christmas Brass)

 

3b) Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2018

Kassierer Christian Ott verlas den Kassenbericht und informierte die Versammlung ausführlich über die finanziellen Vorgänge im abgeschlossenen Vereinsjahr.
Trotz einiger größerer Ausgaben hat der Verein gut gewirtschaftet und ist mit einem Plus aus dem Jahr 2017 gegangen.

Der von Christian Ott und der Vorstandschaft ausgearbeitete Haushaltsplan für das kommende Vereinsjahr 2018 wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt.

 

3c) Bericht des Dirigenten

Auch der Dirigent Hermann Schlapschi konnte auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Er dankte den engagierten und motivierten Musikerinnen und Musikern. Die Proben verliefen harmonisch, kameradschaftlich und humorvoll. Besonders erwähnte er das sehr hohe Niveau auf dem der MVB spielt und somit auch zwei sehr gute Konzerte in Burlafingen und Pfuhl dargeboten hat. Aber auch die Auftritte mit Unterhaltungsmusik waren auf einem sehr hohen Level, was begeisterte Zuhörer immer wieder bestätigten.

Momentan probt der Verein für das Frühjahrskonzert 2018 und bereitet sich zusätzlich auf eine CD-Aufnahme des Tonstudios Först vor, welche unter dem Titel „Tausend Takte Blasmusik“ erscheinen wird.

Am Schluss bedankte sich Hermann Schlapschi bei seinen Musikerinnen und Musikern und der ganzen Vorstandschaft für die gute und faire Zusammenarbeit und freute sich über elf Monate unfallfreies dirigieren.

 

3d) Bericht der Jugendleiterin

Celine Schuler verlas in Vertretung der 1. Jugendleiterin Stephanie Glöckler, den Bericht zur Jugendausbildung im Musikverein Burlafingen. Der MVB kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr im Jugendbereich zurückblicken.

Derzeit befinden sich insgesamt 80 Kinder und Jugendliche in Ausbildung.

Im Musikkindergarten „Musimo“, unter der Leitung von Alice Hartmann-Franke befinden sich derzeit insgesamt 24 Kinder in drei Gruppen.

Um die Lücke zwischen „Musimo“ und Blockflötenunterricht zu schließen, gibt es seit September 2017 einen neuen Kurs, nämlich die „Musi-Kids“ unter der Leitung von Stephanie Glöckler. In diesem Kurs sind derzeit fünf Kinder, die sich in Theorie und Rhythmik darauf vorbereiten, ab dem nächsten Jahr Blockflöte zu spielen.

Derzeit lernen 22 Kinder Blockflöte, 26 bilden wir an Instrumenten aus, weitere drei Kinder haben Unterricht an der Musikschule Neu-Ulm und spielen bei uns im Verein.

Celine Schuler gab noch einen kleinen Jahresrückblick. Im Juli wurde ein Sommerfest organisiert, zu dem 30 Kinder kamen. Es gab verschiedene Stationen, an denen die Kinder u.a. auch Instrumente der aktiven Musiker ausprobieren durften.

Das Zeltlager musste leider wegen einer Unwetterwarnung entfallen.

Im November absolvierten acht Jugendliche die Juniorprüfung. Sechs davon bestanden mit sehr gutem Erfolg, zwei mit gutem.

 

3e) Bericht der Kassenrevisoren

Herr Josef Wolf jun. bestätigte eine akkurate Kassenführung durch den 1. Kassierer Christian Ott. Josef Wolf jun. und Alfons Grünwied überprüften zusammen mit Christian Ott die Kasse am Donnerstag den 14.03.2017. Alle Belege und Kontoauszüge waren vorhanden und alle Buchungen haben übereingestimmt. Christian Ott wurde für die akkurat geführte Kasse gelobt und natürlich für das Vesper, das die Kassenprüfer im Anschluss erhielten.

 

4. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft und der Kassierer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

 

5. Ehrungen

Franziska Gäßler konnte zum ersten Mal persönlich passive Mitglieder für die langjährige Mitgliedschaft ehren.

Dies waren für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Gerhard Held
Entschuldigt: Dieter Korl, Ilse Rautenberg, Hermann Mayer, Franziska Hegele

Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft:
Josef Wolf jun.
Entschuldigt: Josef Wolf sen.

Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft:
Karl Kast, Anton Mersch, Hans-Jörg Niebling, Marlene Hanke
Entschuldigt: Harald Kauf

Im Anschluss übernahm Christian Glöckler die Ehrungen für die meisten Probenbesuche. Auf dem ersten Platz landete Manfred Scheible, der von den insgesamt 52 abgehaltenen Proben an 50 teilnahm. Zwei Mal mehr als sein Sohn Max Gäßler, der mit 48 Probenbesuchen auf dem zweiten Platz landete. Der dritte Platz war gleich dreimal belegt und ging mit 47 Probenbesuchen an Gerhard Drexler, Elisabeth Glöckler und Lukas Aschenbrenner. Gerhard Drexler, Georg Klingler und Herbert Schwandt bekamen noch einen Tankgutschein für die besonders weite Anfahrt überreicht.

 

6. Wünsche und Anträge

Georg Schlaier hat sich am Schluss zu Wort gemeldet, bedankte sich beim MVB für die gute Zusammenarbeit und lobte die guten musikalischen Leistungen. Er hofft, dass alle auch weiterhin so gut miteinander harmonieren und zusammenarbeiten wie das bisher der Fall ist.

Nachdem keine weiteren Anträge gestellt wurden, schloss Franziska Gäßler die 52. ordentliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen um 20.32 Uhr.


Die Schriftführerin
Judith Gatterer

Nächste Termine