Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

Protokoll de 54. ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen

am Samstag, den 02. Oktober 2021, um 19:30 Uhr in der Iselhalle Burlafingen,

gemäß den Punkten der Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
  2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
  3. Berichte
    a) Schriftführerin
    b) 1. Kassier und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2021
    c) Dirigent
    d) Jugendleiterin
    e) Kassenrevisoren
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Ehrungen
  6. Wahlen
  7. Anträge

 

Die Sitzung fand unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln statt. Beim Eintritt wurde 3 G kontrolliert, alle Mitglieder registrierten sich mit der Luca App oder auf einem Formblatt zur Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht bestand bis zum Sitzplatz und aufgestuhlt war mit Einzelplätzen und 1,5 m Abstand.

1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung

Die 1. Vorsitzende, Franziska Gäßler, begrüßte die anwesenden aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine und stellte die fristgerecht, eingegangene Einladung an alle Mitglieder und damit die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Insgesamt waren 47 Mitglieder anwesend. Es wurden keine Einsprüche gegen die Tagesordnung erhoben.

Bevor die 1. Vorsitzende mit der Tagesordnung begann, wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern unseres Vereines gedacht, die wir seit der letzten Jahreshauptversammlung im März 2019 zu Grabe getragen haben. Es waren dies:

  • Im Jahr 2019 Gerhard Hempel, Karl Gairing, Peter Herdeg, Heinz Baumann, Anton Glöckler, Anton Ott
  • Im Jahr 2020 Adam Wölfl, Heinz Heckemüller, Anton Pillmayer, Rudolf Knabl, Georg Schanz, Michaela Frankenberger, Helene Hegele
  • Im Jahr 2021 Hans Schauer

Zum stillen und ehrenvollen Gedenken an die Toten erhoben sich die Gäste von Ihren Plätzen und der Musikverein spielte das Lied „Ich hatt´ einen Kameraden“. Der Musikverein Burlafingen ist sehr dankbar für die geleisteten Dienste der Verstorbenen für den Verein. Unser herzliches Beileid gehört den Angehörigen.

2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden

Die erste Vorsitzende gab in Ihrem Rechenschaftsbericht einen kurzen Rückblick über das Corona Jahr 2020.

Sie gab dabei einen kurzen Einblick in den Verlauf unserer Whatsapp-Gruppe. Dabei war es so, dass sich im März 2020 noch alle auf die bevorstehende Jahreshauptversammlung vorbereitet haben, bis dann plötzlich klar wurde, dass diese zum Schutz vor Ansteckung nicht stattfinden kann. Mitte März wurde dann auch der Probebetrieb eingestellt. Nach und nach wurden dann alle Veranstaltungen abgesagt, wie das Frühjahrskonzert, das Dorffest, der Weckruf, das Stadtfest usw.

Am 18.6.2020 konnte der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden und im Oktober konnte ein Auftritt vor dem Altersheim stattfinden. Am 23.10. mussten die Proben aber auch schon wieder eingestellt werden, es kam zum zweiten Lockdown und es folgte ein langer Winter, ohne die üblichen Auftritte zu Erntedank, der Waldweihnacht oder dem Singen unter dem Christbaum.

Seit dem 13.06.21 kann die Kapelle wieder proben. Franziska Gäßler konnte noch berichten, dass die Mindestabstände in der Laienmusik gefallen sind und sie hofft, dass es auch bald wieder Auftritte geben darf. Dennoch bleibt sie noch sehr vorsichtig, da sich die Lage wieder jederzeit ändern kann. Aber es bleibt die Vorfreude und Hoffnung, dass nächstes Jahr alles wieder so wird wie vorher, denn ihr und allen im Verein fehlt das gemütliche Zusammensein, die Feste und auch der Stress der Organisation und das Glücksgefühl, wenn alles glatt gegangen ist.

3. Berichte

Als nächstes folgen die Berichte nach der Reihenfolge der Tagesordnung.

a) Bericht der Schriftführerin

Da im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie keine Jahreshauptversammlung stattfinden konnte, hat die Schriftführerin Judith Gatterer für ihren Bericht sämtliche Termine und Ereignisse der vergangenen Musikerjahre 2019 und 2020 zusammengetragen. Zunächst gewährte sie einen Überblick über die wichtigsten Daten und zur Statistik des Vereins:

Der MVB besteht derzeit aus insgesamt 364 Mitgliedern. Darunter sind 44 aktive Musikerinnen und Musiker. Im Jahr 2019 befanden sich 72 Kinder und eine Erwachsene in Ausbildung. Seit dem Jahr 2020 ist der Unterricht für Musimo und Musi-KIds wegen Corona ausgesetzt. An der Blockflöte sind derzeit 10 Kinder, in der Instrumentalausbildung 17.

Die Geburtstagsabordnung gratulierte im Jahr 2019 bei 32 runden Geburtstagen persönlich mit einem Geschenk, im Jahr 2020 waren es 24, wobei wegen der Kontaktbeschränkungen nur ein Geschenk an der Tür abgegeben werden konnte. Sechs Mitglieder sind im Jahr 2019  von uns gegangen, im Jahr 2020 waren es sieben.

Die Vorstandschat traf sich im Jahr 2019 zu vier Sitzungen, die Jugendleiter zu zwei Sitzungen. Im Jahr 2020 traf sich die Vorstandschaft zu drei Sitzungen.

Es folgten die Auftritte und Veranstaltungen aus den Jahren 2019 und 2020 in chronologischer Reihenfolge:

2019  
Januar

Hüttenausflug

Februar

 

Faschingsfeier

Funkenfeuer

März

 

Frühschoppen Schwabengarage

Jahreshauptversammlung

April

 

 

Probenwochenende

Ständle zum 99. Geburtstag von Georg Hirsch

Frühjahrskonzert

Mai

 

 

 

 

Maifeier

Weckruf

Möbel Mahler Weltrekordversuch längste Weißwurst

Hochzeit Benjamin Lipp

Burlafinger Tag der Vereine im Glacis

Juni

 

 

150 Jahre Stadt Neu-Ulm (2 Tage, Essensstand)

Fronleichnam

Dorffest

Juli

 

 

Gottesdienst zur Konfirmation

Pfarrfete

letzte Probe/ Grillfest

September

 

Ständle 30. Geburstag der 1. Vorsitzenden Franziska Gäßler

Weißwurstfrühstück

Oktober

 

Erntedankgottesdienst

Oktoberfest Pflegeheim Burlafingen

November

 

 

Allerheiligen

Martinsumzug (Christmas Brass)

Volkstrauertag Gottesdienst und Kriegerdenkmal

Dezember

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorfweihnacht Thalfingen (Christmas Brass)

LRA Neu-Ulm Weihnachtsfest (Christmas Brass)

Weihnachtskonzert Caritas Seniorenheim

Waldweihnacht

Weihnachtskonzert im Altenheim Burlafingen (Christmas Brass)

Singen unterm Christbaum (Christmas Brass)

Jahresabschlussessen

Christmette (Christmas Brass)

Gottesdienst zum 2. Weihnachtsfeiertag (Christmas Brass)

   
2020  

Januar

 

 

Prunksitzung Pfuhl

Hüttenausflug

Gombiger Donnerstag Pfuhl

August

Ständle zum 40. Geburtstag Peter Klement

Oktober

Standkonzert vor Altersheim

 

b) Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2021

Der Kassierer Christian Ott verlas den Kassenbericht und informierte die Versammlung ausführlich über die finanziellen Vorgänge in den vergangenen Vereinsjahren 2019 und 2020. Trotz einiger größerer Ausgaben hat der Verein gut gewirtschaftet und ist mit einem Plus aus dem Jahr 2019 gegangen. Auch das Corona-Jahr 2020 konnte dank der vielen Zuschüsse und Spenden mit einem Plus abgeschlossen werden.

Der von Christian Ott und der Vorstandschaft ausgearbeitete Haushaltsplan für das kommende Vereinsjahr 2021, ist vorsichtig gefasst und sieht ein Minus von 1.500 € vor. Dieser Haushaltsplan wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt.

c) Bericht des Dirigenten

Auch der Dirigent Hermann Schlapschi konnte auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. Er lobte die sehr guten Auftritte, egal ob im sakralen, unterhaltenden oder konzertanten Bereich.

Im Jahr 2020 durften die Musikerinnen und Musiker nicht mehr gemeinsam proben und auftreten. Um die Motivation und den Ansatz zu fördern, hat Hermann Schlapschi einen kurzen Choral für die Musiker geschrieben und per Mail verschickt, mit der Bitte, dass diesen jeder einzeln einspielt und ihm wieder zusendet. Er lobte die gute Beteiligung, aber leider gab es in Stimmung und Timing deutliche Differenzen. Bei der später versandten Festwiespolka war die Beteiligung leider sehr gering.

Als im Sommer endlich wieder Proben im Freien und in der Halle stattfinden konnten, war die Beteiligung manchmal sehr gering, was er auf die Angst vor Ansteckung und die Urlaubszeit zurückführte. Dennoch stellte Hermann Schlapschi fest, dass die Musikerinnen und Musiker sich in der Qualität wieder der alten Klasse nähern und hofft, dass bald wieder Konzerte und Auftritte stattfinden können.

d) Bericht der Jugendleiterin

Die 2. Jugendleiterin Celine Schuler verlas in Vertretung der 1. Jugendleiterin Elisabeth Glöckler, den Bericht zur Jugendausbildung im Musikverein Burlafingen.

Der MVB schaut auf eine schwierige Zeit in der Ausbildung zurück. Derzeit befinden sich nur 27 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Davon 17 in der Instrumentalausbildung und zehn an der Blöckflöte. Der Unterricht in den Frühförderprogrammen Musimo und Musi-Kids pausiert derzeit noch corona-bedingt.

Celine Schuler dankte den Ausbildern, dass diese den Unterricht schnell auf Onlineunterricht umgestellt haben.

Alle Veranstaltungen mussten leider entfallen.

e) Bericht der Kassenrevisoren

Der Kassenrevisor Alfons Grünwied bestätigte eine akkurate Kassenführung durch den 1. Kassierer Christian Ott. Die Überprüfung der Kasse fand am Samstag, den 12.9.2021 durch Josef Wolf statt. Alfons Grünwied konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Alle Belege und Kontoauszüge waren vorhanden und alle Buchungen haben übereingestimmt. Christian Ott wurde für die genau geführte Kasse gelobt und natürlich für das Vesper, das der Kassenprüfer im Anschluss erhielt.

4. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft und der Kassierer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

5. Ehrungen

Franziska Gäßler konnte aufgrund des ausgefallenen Konzerts und der ausgefallenen Jahreshauptversammlung im letzten Jahr, viele Mitglieder für die langjährige passive und aktive Mitgliedschaft ehren.

Mitgliedschaft im ASM für das Jahr 2020:
10 Jahre: Alexander Wille
20 Jahre: Carolin Polzmacher, Philipp Eberwein (entschuldigt)
40 Jahre: Hans-Jürgen Hirner, Gerd Schneider

Mitgliedschaft im ASM für das Jahr 2021:
15 Jahre: Max Gäßler
25 Jahre: Bernd Eberwein, Johannes Glöckler (beide entschuldigt)

Aktive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2020:
10 Jahre: Kristina Bachus
15 Jahre: Lothar Naujoks (entschuldigt), Carolin Polzmacher
20 Jahre: Cornelia Sommer
25 Jahre: Benjamin Lipp (entschuldigt)
40 Jahre: Herbert Schwandt (entschuldigt)

Aktive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2021
15 Jahre: Christian Glöckler
20 Jahre: Nicole Schneider, Julian Lipp, Bernd Eberwein (entschuldigt)
40 Jahre: Gerhard Drexler, Hans-Jürgen Hirner, Hermann Schlapschi

Passive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2020
25 Jahre: Erich Glöckler, Manfred Erdmann
Entschuldigt: Sabine Holzschuh, Maria Scherer, Andreas Holzschuh, Hans-Peter Renz
40 Jahre: Dieter Hanke

Passive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2021:
25 Jahre: Heidi Berchtold, Doris Müller, Karin Schubert (alle entschuldigt)
40 Jahre: Alfred Hettmer
Entschuldigt: Andreas Brick, Ludwig Konrad
50 Jahre: Karin Langmaier
Entschuldigt: Ernst Holzschuh, Peter Polzmacher

 

Im Anschluss übernahm der 2. Vorsitzende Max Gäßler die Ehrungen für die meisten Probenbesuche. Auf dem ersten Platz landete Gerhard Drexler, der an allen 38 Proben teilnahm. Auf dem 2. Platz landete Monika Frank mit 36 Probenbesuchen. Platz 3 ging an Simon Kreuzer mit vier Fehltagen. Gerhard Klingler und Herbert Schwandt bekamen noch einen Tankgutschein für die besonders weite Anfahrt überreicht.

6. Wahlen

Turnusmäßig werden laut Satzung alle zwei Jahre Wahlen durchgeführt. Somit war es im Jahr 2021 wieder soweit. Christian Glöckler fungierte als Wahlleiter. Gegen die Wahl per Handzeichen bestanden keine Einwände.

Erfreulicherweise gab es keine Amtsniederlegung. Die neue Vorstandschaft besteht aus denselben Mitgliedern wie die bisherige Vorstandschaft:

1. Vorsitzende:

Franziska Gäßler

2. Vorsitzender:

Max Gäßler

Schriftführerin:

Judith Gatterer

1. Kassierer:

Christian Ott

2. Kassierer:

Carolin Polzmacher

1. Jugendleiterin:

Elisabeth Glöckler

2. Jugendleiterin:

Celine Schuler

aktive Beisitzer:


Simon Kreutzer
Achim Scheible
Lukas Aschenbrenner

passive Beisitzer:


Elisabeth Schütze
Elena Brunner
Johann Wille

Pressewart: Matthias Glöckler

Kassenrevisoren:

Josef Wolf jun.
Alfons Grünwied

Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

7. Wünsche und Anträge

Nachdem keine Anträge gestellt wurden und es auch sonst keine Wortmeldungen gab, schloss Franziska Gäßler die 54. ordentliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen um 20.45 Uhr.

 

Die Schriftführerin
Judith Gatterer

Nächste Termine