Nacht der Tracht

Bildergalerie

Zu den Bildern der Nacht der Tracht hier klicken

Die beste Möglichkeit einen gelungen Abend nochmals Revue passieren zu lassen. Oder besser gesagt, eine gelungene Nacht. Schließlich geht es um die Nacht der Tracht! Die offizielle Präsentation der neuen Tracht des Musikverein Burlafingen.

Der Verein präsentiert sich nun strahlend und in einem völlig neuen Erscheinungsbild der Öffentlichkeit. Rechtzeitig zum 50 jährigen Jubiläum des MVBs 2016 haben wir die alte, nicht mehr ganz so passende Uniform abgelegt und sind in Mieder oder Lederhose geschlüpft.
Um den gewaltigen Unterschied zu demonstrieren und auch um die Spannung auf die Tracht hochzuhalten, traten die Musiker das aller letzte Mal in Uniform auf. Ein melancholisches Gefühl oder gar Trauer trat bei den meisten jedoch nicht auf. Ganz im Gegenteil sogar. Die Vorfreude bei manchen war vergleichbar mit der Vorfreude eines Kindes, welches seine Geschenke schon unterm Weihnachtsbaum liegen sieht, jedoch noch unzählige Weihnachtlieder singen muss. Nach den Reden und ein paar Musikstücken, verließen die Musiker die Bühne um sich endlich umzuziehen.

Bis bei den Männern alle Knöpfe der Weste zugeknöpft waren oder bei den Frauen alles da ist, wo es hingehört, dauert das Umziehen natürlich länger als bei der alten Uniform. Während dieser Zeit, wurden die Gäste von der Historischen Trachtengruppe Burlafingen unterhalten.

Während im Saal getanzt wurde verließen die Musiker die Umkleiden um sich vor der Halle aufzustellen. Nach einer kurzen Ansprache öffneten sich die Türen und ein ganz neuer MVB stand bereit und marschierte ein. Die Gäste applaudierten und standen sogar auf. Alle Augen waren auf die strahlenden Musiker gerichtet. Ein richtiger Gänsehautmoment für den ein oder anderen auf dem Weg zur Bühne.
Das erste Lied in Tracht war natürlich unser Lied: Burlafinger Musikanten grüßen.

Was es alles an der Tracht zu bewundern gibt, welche Besonderheiten es gibt, erklärte Christian Ott anhand von vier „Models“. Bei der Nähe zu Ulm und dem Blickkontakt zum Ulmer Münster erscheint es ja kaum als Überraschung, dass die Männer den sogenannten Ulmer Winkel – Schnitt bei ihren Jacken haben. Für alle, die doch die Uniform und ihre Farben vermissen werden, tragen die Frauen extra ein für den Musikverein Burlafingen angefertigten Farbton – Beere auf ihren Schürzen.

Dass die Tracht nicht nur zum Musizieren geeignet ist, sondern auch zum Tanzen, zeigten drei Paare aus dem Musikverein, die zusammen mit der Trachtengruppe zwei Tänze vorführten. Die Sternpolka und das Hirtamadl, gespielt vom MVB. Die zwei Tänze und noch mehr wurden zusammen mit der Trachtengruppe geübt und einstudiert.

Nach der hochklassigen tänzerischen Darbietung wurde wieder kräftig musiziert und gesungen. Aber ein jeder Abend, und ist er noch so schön endet irgendwann. Dieser Zeitpunkt ist auch an diesem Abend gekommen. Ein positives hatte die Sache jedoch. Nun konnten auch die Musiker noch an der Bar mit den verbliebenen Gästen feiern und sich aus der Nähe zeigen.

Der Musikverein Burlafingen bedankt sich nochmal recht herzlich bei allen Spendern, für die großzügige Unterstützung die wir erhalten haben oder noch erhalten werden. Ein besonderer Dank gilt auch der Trachtengruppe für die Mitgestaltung des Abends. Aber natürlich gilt der größte Dank den Besuchern. Danke, dass Sie mit uns gefeiert haben und diesen Abend zu einer gelungenen Präsentation gemacht haben. Wir haben uns sehr über die durchweg positiven Reaktionen gefreut.

Hier geht es zum Artikel der Südwestpresse.

Hier geht es zur Vorstellung der Tracht.

Nächste Termine