Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019

Protokoll der 53. Ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen am Samstag, den 23. März 2019, 19:30 Uhr in den Iselstuben Burlafingen, gemäß den Punkten der Tagesordnung

    1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
    2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
    3. Berichte
      1. Bericht der Schriftführerin
      2. Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2019
      3. Bericht des Dirigenten
      4. Bericht der Jugendleiterin
      5. Bericht der Kassenrevisoren
    4. Entlastung der Vorstandschaft
    5. Ehrungen
    6. Neuwahlen
    7. Anträge


1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung

Wie in den Jahren zuvor unterhielt der Musikverein die erschienenen Gäste ab 19:00 Uhr mit Stücken aus seinem Repertoire, bis die Versammlung dann pünktlich um 19:30 Uhr von der 1. Vorsitzenden Franziska Gäßler eröffnet wurde.

Sie begrüßte alle anwesenden aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine.
Es wurde festgestellt, dass die Einladungen an alle Mitglieder fristgerecht zugestellt wurden. Zudem wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Insgesamt waren 53 Mitglieder anwesend. Es wurden keine Einsprüche gegen die Tagesordnung erhoben.

Bei der darauffolgenden Totenehrung wurde den verstorbenen Mitgliedern unseres Vereines gedacht, die im vergangenen Jahr zu Grabe getragen wurden.
Es waren dies:

  • Im März 2018 Kurt Fuchs und Gerhard Kaiser
  • Im Juni 2018 Anton Schulz und Max Kössinger
  • Im Juli 2018 Reinhold Erhard
  • Im August 2018 Anton Henle
  • Im November 2018 Josef Nerb
  • Im Dezember 2018 Hubert Ermer
  • Im März 2019 Gerhard Hempl

Zum stillen und ehrenvollen Gedenken an die Toten erhoben sich die Gäste von Ihren Plätzen und der Musikverein spielte das Lied „Ich hatt´ einen Kameraden“.
Der Musikverein Burlafingen ist sehr dankbar für die geleisteten Dienste der Verstorbenen für den Verein. Unser herzliches Beileid gehört den Angehörigen.


2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden

Franziska Gäßler startete ihren Rechenschaftsbericht mit einer kleinen Zeitreise in das Jahr 1988, als der Musikverein auf großer Reise in Brasilien war. Als Erinnerung an diesen Aufenthalt wurde eine Schallplatte gepresst. Letztes Jahr, also dreißig Jahre später, wurde zusammen mit den Dorfmusikanten Aufheim und dem Musikverein Oberelchingen eine CD aufgenommen, welche käuflich erworben werden kann.

Sie ging kurz auf die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres ein. Angesichts des anstehenden Jubiläumsfestes der Stadt Neu-Ulm, hob Franziska Gäßler die Probleme fast aller Vereine hervor, genügend Freiwillige zu finden. Sie dankte allen, die sich freiwillig im Verein engagieren, bei Festen helfen, die Jugend ausbilden und ihre Freizeit dem Musikverein widmen. Bei dem 150. Stadtjubiläum in Neu-Ulm wird der Musikverein mit einem Curry- und Bratwurststand auf dem Schwal vertreten sein.


3. Berichte

Als nächstes folgen die Berichte nach der Reihenfolge der Tagesordnung.

3a) Bericht der Schriftführerin

Stellvertretend für Judith Gatterer verlas Franziska Gäßler den Rechenschaftsbericht der Schriftführerin.

Zunächst ein Überblick über die wichtigsten Daten und zur Statistik des Vereins:
Der MVB besteht derzeit aus insgesamt 386 Mitgliedern. Darunter sind 43 aktive Musikerinnen und Musiker. Zurzeit befinden sich 73 Kinder in der Ausbildung, welche sich wie folgt verteilen: Im Musikkindergarten Musimo sind derzeit 25 Kinder, bei den Musik-Kids sieben Kinder. Blockflöte lernen 13 Kinder und 28 befinden sich in der Instrumentalausbildung.

Im Jahr 2018 feierten 64 Mitglieder einen runden oder hohen Geburtstag, wovon 32 persönlich mit einem Geschenk im Namen des Musikvereins gratuliert wurde. Der Musikverein musste sich leider von neun Mitgliedern verabschieden, bei denen die Fahnenabordnung die Beerdigung begleitet hat.

Die Kapelle traf sich zu 45 Proben. Die Vorstandschaft hielt sechs Sitzungen ab.

Es folgen die Auftritte und Veranstaltungen bzw. Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres in chronologischer Reihenfolge:

  • Januar
    • 26. – 28. Hüttenausflug
  • Februar
    • 08. Faschingsumzug
  • März
    • 11. Frühschoppen in der Schwabengarage
    • 15. Cold Grill Challenge auf dem Bolzplatz
    • 24. Jahreshauptversammlung
  • April
    • 07. CD-Aufnahme „1000 Takte Blasmusik“, Tonstudio Först
    • 13. – 15. Probenwochenende
    • 21. Frühjahrskonzert
    • 30. Maifeier auf dem Burlafinger Dorfplatz
  • Mai
    • 01. Weckruf
    • 31. Fronleichnamsprozession
  • Juni
    • 09. Stand am Neu-Ulmer Stadtfest
    • 16. Dorffest – musikalische Umrahmung und Pilsstand
    • 22. Ständle zum 60. Geburtstag von Doris Böck
  • Juli
    • 08. Konfirmation
    • 15. Burlafinger Tag der Vereine im Glacis
    • 20. Grillfest beim MV Thalfingen
    • 28. Auftritt auf dem Hopfenfest in Thalfingen
    • 26. letzte Probe
  • August
    • 11. Hochzeit Eugen und Silke Ruff
    • 31. – 02.09. World Blasmusik Days in Burgrieden
  • September
    • 15. Ständle zum 60. Geurtstag von Hansjörg Denzel
    • 15. Umrahmung Festakt im LRA Neu-Ulm zur Einführung der Ehrenamtskarte (Christmas Brass)
    • 30. Weißwurstfrühstück im Hof der Familie Glöckler
  • Oktober
    • 07. Erntedankgottesdienst
    • 12. Oktoberfest im Pflegeheim in Burlafingen
  • November
    • 01. Allerheiligen
    • 09. Martinsumzug (Christmas Brass)
    • 18. Volkstrauertag Gottesdienst und Kriegerdenkmal
  • Dezember
    • 01. Dorfweihnacht Thalfingen (Christmas Brass)
    • 05. Weihnachtsfeier zum Ehrenamtstag im LRA Neu-Ulm (Christmas Brass)
    • 09. Weihnachtskonzert Caritas Seniorenheim
    • 09. Waldweihnacht
    • 16. Adventskonzert
    • 22. Weihnachtsfeier im Pflegeheim in Burlafingen (Christmas Brass)
    • 22. Singen unterm Christbaum (Christmas Brass)
    • 24. Christmette (Christmas Brass)
    • 26. Gottesdienst zum 2. Weihnachtsfeiertag (Christmas Brass)

 

3b) Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2018

Kassierer Christian Ott verlas den Kassenbericht und informierte die Versammlung ausführlich über die finanziellen Vorgänge im abgeschlossenen Vereinsjahr.
Durch sparsames Wirtschaften konnte der Musikverein mit einem Plus aus dem Jahr 2018 gehen.

Der von Christian Ott und der Vorstandschaft ausgearbeitete Haushaltsplan für das kommende Vereinsjahr 2019, welcher mit einem ausgeglichenen Haushalt rechnet, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt.

 

3c) Bericht des Dirigenten

Der Dirigent Hermann Schlapschi nahm in seinem Rechenschaftsbericht auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2018 Bezug. Die Proben verliefen immer kameradschaftlich und harmonisch.

Er hob besondere Höhepunkte des musikalischen Jahres hervor, so wie das Frühjahrskonzert, die CD-Aufnahme, die Musikerhochzeit und das Adventskonzert. Besonders die Zusammenarbeit am Adventskonzert mit der Gesangsgruppe „TON ART“ ist sehr gut angekommen. Die Kapelle würde sich darüber freuen, wenn es wieder einmal eine Gelegenheit gibt, miteinander zu musizieren.

Bei allen Auftritten konnte der Musikverein seine Zuhörer gut unterhalten, sodass der Dirigent mit der Leistung des Orchesters zufrieden ist. Zur Zeit befinden sich die Musiker und Musikerinnen mitten in den Vorbereitungen zum diesjährigen Frühjahrskonzert, welches zusammen mit dem Musikverein Thalfingen gestaltet wird. Am Ende der Rede bedankte sich Hermann Schlapschi für die stets faire und gute Zusammenarbeit mit den Musikern und der Vorstandschaft.

 

3d) Bericht der Jugendleiterin

Die erste Jugendleiterin Stephanie Glöckler verlas ihren Bericht zum Stand der Jugendausbildung. Besonders hervorgehoben wurde der neue Kurs der „Muik-Kids“, welcher die Lücke zwischen Musimo und der Blockflötenausbildung schließt.

Auch sie warf in ihrem Bericht den Blick auf das vergangene Jahr. Im April nahmen drei Prüflinge an der D1 und zwei an der D2 Prüfungen in Pfuhl teil. Alle bestanden mit gutem bis sehr gutem Erfolg. Besonders hervorgehoben wurden die Sommerfeste von Musimo und den Blockflötenkindern. Ein Dank ging an Alice Hartmann-Franke und die vielen freiwilligen Helfern aus der aktiven Kapelle.

Das alljährliche Nikolausfest im Wald war trotz des schlechten Wetters recht gut besucht.
An einem Elternabend haben die Jugendleiter und Ausbilder die erschienenen Eltern über die Früherziehung im Musikverein informiert.
Im April findet wieder die D1 Prüfung in Pfuhl statt, an dem ein Kandidat teilnehmen wird. Auch wird es wieder ein Sommerfest für die Kleinen geben und einen Ausflug für die Jugendkapelle.

Am Ende bedankte sich Stephanie Glöckler bei allen Ausbildern nochmals für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten 2 Jahren.

 

3e) Bericht der Kassenrevisoren

Am Montag, den 11. März 2019 überprüften die Kassenrevisoren Josef Wolf jun. und Alfons Grünwied die Arbeit von Christian Ott als Kassierer. Josef Wolf jun. bestätigte eine akkurate Kassenführung und eine gute Arbeit. Alle Belege und Kontoauszüge waren vorhanden und alle Buchungen haben übereingestimmt. Christian Ott wurde für die akkurat geführte Kasse gelobt und natürlich für das Vesper, das die Kassenprüfer im Anschluss erhielten.


4. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft und der Kassierer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.


5. Ehrungen

Um die Ehrungen am Frühjahrskonzert nicht zu lang werden zu lassen, wurde beschlossen, nur noch die Ehrungen für 25 Jahre und mehr am Konzert zu machen. Die Ehrungen für 10 und 15 Jahre im ASM und in der aktiven Kapelle werden von nun an zusammen mit den Ehrungen der passiven Mitgliedschaft an der Jahreshauptversammlung durchgeführt.

Geehrt wurden:

Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft:
Reinhold Mader, Werner Schuler, Ulrich Niebling, Herbert Geiger, Erika Harder
Entschuldigt: Elisabeth und Gerda Drexler, Thomas Lechmann, Hans-Peter Rabus

Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft:
Entschuldigt: Rolf Stierberger

Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft:
Helmut Galler, Robert Of, Ulrich Polzmacher
Entschuldigt: Josef Scheffler, Heinz Baumann

Für 15 Jahre im ASM:Kristina Bachus
Entschuldigt: Lothar Naujoks

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft
Celine Schuler, Max Gäßler, Matthias Glöckler

Für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft
Franziska Gäßler, Marco DeDonno
Entschuldigt: Johannes Glöckler

Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft
Christian Ott, Silke Ruff
Entschuldigt: Stefan Lang, Patrizia Erdmann

 

 

Im Anschluss übernahm der zweite Vorsitzende Christian Glöckler die Ehrungen für die meisten Probenbesuche. Die Kapelle traf sich zu 45 Proben, jedoch konnten nur 44 Proben ausgewertet werden.
Auf dem dritten Platz landeten mit 40 Probenbesuchen Simon Kreutzer, Johann Eberwein und Gerhard Drexler. Auf dem ersten Platz landeten gleich zwei Musiker, welche an allen Proben teilgenommen haben. Es waren dies Monika Frank und Manfred Scheible.

 

 


6. Neuwahlen

Nach zwei Jahren werden nach der Satzung des MVB Wahlen durchgeführt. Ulrich Polzmacher fungierte als Wahlleiter. Gegen die Wahl per Handzeichen bestanden keine Einwände.
Die neue Vorstandschaft besteht aus:

  • 1. Vorsitzende: Franziska Gäßler
  • 2. Vorsitzender: Max Gäßler
  • Schriftführerin: Judith Gatterer
  • 1. Kassierer: Christian Ott
  • 2. Kassierin: Carolin Polzmacher
  • 1. Jugendleiterin: Elisabeth Glöckler
  • 2. Jugendleiterin: Celine Schuler
  • Aktive Beisitzer: Simon Kreutzer, Achim Scheible, Lukas Aschenbrenner
  • Passive Beisitzer: Elisabeth Schütze, Elena Brunner, Johann Wille
  • Pressewart: Matthias Glöckler
  • Kassenrevisoren: Josef Wolf jun., Alfons Grünwied

Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. Ulrich Polzmacher wünschte den Gewählten noch viel Glück und dankte auch den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Auch Franziska Gäßler dankte den ausscheidenden Vorstandschaftsmitgliedern für ihre Unterstützung.


7. Anträge

Weitere Anträge wurden nicht gestellt. Franziska Gäßler gab zum Schluss noch einen kleinen Ausblick für das kommende Jahr und lud alle zum diesjährigen Frühjahrskonzert am 27. April ein. Außerdem wies sie nochmals auf das anstehende Jubiläumsfest der Stadt Neu-Ulm am ersten Juniwochenende hin. Der Musikverein wird dort mit einem Stand vertreten sein.

Die erste Vorsitzende schloss die Versammlung um 20:42 Uhr.

Der Pressewart
Matthias Glöckler

Nächste Termine