Berichte

Weckruf am 1. Mai

Dieses Jahr konnte der Musikverein endlich wieder seinen traditionellen Weckruf durchführen.

Seit Jahrzehnten treffen sich die Musikerinnen und Musiker am 1. Mai um sechs Uhr morgens am Dorfplatz, um von dort durch das ganze Dorf zu ziehen und so die Burlafinger wachzuspielen.

Nachdem der geliebte Brauch in den letzten Jahren wegen der Corona-Lage nicht stattfinden konnte, freuten sich dieses Jahr nicht nur die Musikerinnen und Musiker auf den Weckruf. Auf seinem Weg durch das Dorf machte der Musikverein bei 17 Stationen halt und spielte jeweils ein Ständchen – nachträglich zum Geburtstag oder als Dank für das langjährige Engagement im Verein. Auch die Neu-Ulmer Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und die Bewohner des Pflegeheims Lipp Pflege für Menschen bekamen ein Ständchen. Begleitet wurde der Musikverein dabei den ganzen Vormittag über von Sonnenschein und besten Wetter.

Wir bedanken uns bei allen Spendern und auch bei allen Stationen für Speis und Trank.

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2022

Protokoll der 55. ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen

am Samstag, den 23. April 2022, um 19:30 Uhr in der Iselstube Burlafingen,

gemäß den Punkten der Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
  2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
  3. Berichte
    a) Schriftführerin
    b) 1. Kassier und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2021
    c) Dirigent
    d) Jugendleiterin
    e) Kassenrevisoren
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Ehrungen
  6. Anträge

 

Ab 19 Uhr unterhielt die Kapelle die eintreffenden Gäste mit guter Blasmusik. Pünktlich um 19.30 Uhr begann die Sitzung.

 

1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung

Die 1. Vorsitzende, Franziska Gäßler, begrüßte die anwesenden aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine und stellte die fristgerecht eingegangene Einladung an alle Mitglieder und damit die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Insgesamt waren 46 Mitglieder anwesend. Es wurden keine Einsprüche gegen die Tagesordnung erhoben.

Bevor die 1. Vorsitzende mit der Tagesordnung begann, wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern unseres Vereines gedacht, die wir im Jahr 2021 und im bisherigen Jahr 2022 zu Grabe getragen haben. Es waren dies

  • Hans Schauer   gest. 24. Mai. 2021 (23 Jahre Mitglied)
  • Ernst Holzschuh   gest. 29. Okt. 2021 (50 Jahre Mitglied, 10 Jahre 1. Kassier 25 Jahre     Frühstücksstation)
  • Frieda Wiedenmann gest. am 31. Okt. 2021 (32 Jahre Mitglied)
  • Anton Gapp gest. 03.12.2021 (37 Jahre Mitglied)
  • Peter Benkowitsch gest. 7.12.2021 (38 Jahre Mitglied)
  • Viktoria Berchtold gest. am 8. März 2022

 

Zum stillen und ehrenvollen Gedenken an die Toten erhoben sich die Gäste von Ihren Plätzen und der Musikverein spielte das Lied „Ich hatt´ einen Kameraden“. Der Musikverein Burlafingen ist sehr dankbar für die geleisteten Dienste der Verstorbenen für den Verein. Unser herzliches Beileid gehört den Angehörigen.

 

 

2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden

 Die erste Vorsitzende bedankte sich zu Beginn Ihrer Rede bei allen privaten Spendern, die uns durch die beiden Corona-Jahre geholfen haben und auch für die finanzielle Unterstützung durch Stadt, Land und VR-Bank. Ein weiterer Dank ging an die Musiker, die Ausbilder und an den Dirigent Hermann Schlapschi, dass alle so gut durchgehalten haben und bei der Stange geblieben sind. Ein weiterer Dank ging an den St. Konradverein dafür, dass der Musikverein donnerstags im Pfarrheim proben durfte.

Weiter berichtete Franzi von den Corona-Auflagen, die der Verein bei den Proben einhalten musste (Abstand, Maske, Kondenswasser, Handtuch, Sitzordnung, Hygienekonzept). Zum Schluss gab sie noch einen Ausblick auf die anstehenden Termine für das Jahr 2022.  

 

 

3. Berichte

Als nächstes folgen die Berichte nach der Reihenfolge der Tagesordnung.

 

 

a) Bericht der Schriftführerin

 Die Schriftführerin Judith Gatterer gewährte zunächst einen Überblick über die wichtigsten Daten und zur Statistik des Vereins:

Der MVB besteht derzeit aus insgesamt 356 Mitgliedern. Davon werden 254 als passiv und 102 als aktiv geführt. Von den aktiven spielen 44 Musikerinnen und Musiker in der Kapelle. Der Rest ist in der Jugendausbildung.

Max Gäßler gratulierte bei 26 runden Geburtstagen. Fünf Mitglieder sind im Jahr 2022 von uns gegangen. Die Vorstandschat traf sich im Jahr 2022 zu zwei Sitzungen, eine online, die andere persönlich.

Der Musikverein hatte im Jahr 2021 nur drei Termine:

September

Hüttenausflug

Oktober

Jahreshauptversammlung

November

Martinsumzug (Christmas Brass)

Volkstrauertag Gottesdienst und Kriegerdenkmal

Dezember

Christmette (Christmas Brass)

    

 

b) Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2022

Der Kassierer Christian Ott verlas den Kassenbericht und informierte die Versammlung ausführlich über die finanziellen Vorgänge im vergangenen Vereinsjahr. Trotz der wenigen Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie, ist der Verein mit einem Plus von knapp 4.000 € aus dem Jahr 2021 gegangen. Dies verdankt der Verein den vielen Zuschüssen von Stadt und Land, den vielen Spenden und auch dem Dirigenten Hermann Schlapschi, der auf sein Gehalt während der probenlosen Monate verzichtet hat.

Christian Ott und die Vorstandschaft haben für das Jahr 2022 einen ausgeglichenen Haushaltsplan ausgearbeitet. Dieser Haushaltsplan wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt.

                                

 

c) Bericht des Dirigenten

Auch der Dirigent Hermann Schlapschi musste auf ein durch Corona geprägtes Jahr zurückblicken, in dem es kaum Auftritte und nur Proben gab. Aber er bemerkte auch, dass sich die Kapelle nicht unterkriegen ließ. Sie probten mal im Freien, mal in der Halle und einmal auch auf dem Parkplatz der Iselhalle mit dem Musikverein Thalfingen zusammen. Nach einem Sommer ohne Auftritte, wurde fleißig auf das Adventskonzert geprobt. Aber auch dieses wurde schließlich abgesagt.

Im Jahr 2022 begannen dann die Proben für das Frühjahrskonzert. Aber auch dieses musste leider abgesagt werden, da zu wenige Musiker zu den Proben kamen und auch zum Konzert gekommen wären, womit es schwierig gewesen wäre, in gewohnter Manier ein Konzert zu spielen, bzw. einen schönen Klangkörper darzubieten.

Mit der Hoffnung auf baldige Besserung der Probenbesuche und dass nicht alle Veranstaltungen abgesagt werden, beendete er seine Rede.

 

 

d) Bericht der Jugendleiterin

Auch die Jugendleiterin Elisabeth Glöckler musste wieder auf ein schwieriges Jahr zurückblicken. Umso erfreulicher ist es, dass sie nun berichten konnte, dass das Frühförderprogramm Musimo wieder volle Fahrt aufgenommen hat und 18 vier- bis sechsjährigen die Musik näherbringen kann. Weitere elf Kinder befinden sich in der Flötenausbildung bei Marlene Hanke und Nicole Schneider. 17 Kinder sind in der Instrumentalausbildung bei Hermann Schlapschi.

Zu Ostern gab es für die Kinder eine Schnitzeljagd durch Burlafingen, bei der die Kinder viele musikalische Rätsel lösen mussten und am Ende ein Geschenk erhielten. Für die Schnitzeljagd gab es sehr viel positive Rückmeldungen. Elisabeth und die Ausbilder freuen sich auf viele weitere Aktionen und Veranstaltungen im neuen Vereinsjahr.

 

 

e) Bericht der Kassenrevisoren

Der Kassenrevisor Josef Wolf jun. bestätigte eine akkurate Kassenführung durch den 1. Kassierer Christian Ott. Die Überprüfung der Kasse fand am Sonntag, den 10.04.2022 durch Josef Wolf und Alfons Grünwied statt. Alle Belege und Kontoauszüge waren vorhanden und alle Buchungen haben übereingestimmt. Christian Ott wurde für die genau geführte Kasse gelobt und natürlich auch für das Weißwurstfrühstück, das die Kassenprüfer im Anschluss erhielten.

 

 

4. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft und der Kassierer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

 

 

5. Ehrungen

Franziska Gäßler konnte wieder einige Mitglieder für die langjährige passive und aktive Mitgliedschaft ehren.

Mitgliedschaft im ASM:
10 Jahre: Maximilian Schneider, Marvin Wanner
20 Jahre: Simon Kreuzer, Matthias Glöckler (entschuldigt)
25 Jahre: Julian Lipp

Aktive Mitgliedschaft im MVB:
15 Jahre: Philipp Eberwein, Stephanie Glöckler
20 Jahre: Gerhard Klingler (entschuldigt)

Passive Mitgliedschaft im MVB:
40 Jahre:  Alfons Grünwied, Gerhard Schnaiter, Werner Kokorsch, Silvia Steinbach-   Kokorsch, Bernhard Ott, Georg Schlaier
entschuldigt: Peter Benkowitsch, Harald Krauch, Hans Langmaier, Stefan Mersch, Thomas Pinter, Franz Schnitzer, Hans Schäufele, Anja Hirner, Alfred Kast, Andrea Bamberger, Thomas Gnannt, Dieter Englisch

50 Jahre:  Ingrid Wolf, Eduard Denzel
entschuldigt: Günter Drittenthaler

 

Im Anschluss übernahm der 2. Vorsitzende Max Gäßler die Ehrungen für die meisten Probenbesuche. Auf dem ersten Platz landeten Monika Frank und Gerhard Drexler, die an 22 von 23 Proben teilnahmen. Auf dem 2. Platz landete Manfred Scheible mit 20 Probenbesuchen. Platz 3 ging an Simon Kreuzer mit vier Fehltagen.

 

 

6. Wünsche und Anträge

Beim letzten Punkt meldetet sich der 2. Vorsitzende des Vereinsrings, Georg Schlaier, zu Wort. Er überbrachte Grüße des 1. Vorsitzenden und freut sich auf die baldige Maifeier, die der Musikverein wieder mitgestaltet.

Danach meldete sich noch Josef Wolf sen. Zu Wort. Er lobte den Verein und die tolle Zusammenarbeit der Vorstandschaft. Als ehemaliger erster Vorsitzender freut er sich besonders, dass es weiter geht mit dem Verein und alle so gut zusammenhalten.

Franziska Gäßler schloss die 55. ordentliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen um 20:40 Uhr.

 

Die Schriftführerin
Judith Gatterer

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

Protokoll de 54. ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen

am Samstag, den 02. Oktober 2021, um 19:30 Uhr in der Iselhalle Burlafingen,

gemäß den Punkten der Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
  2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
  3. Berichte
    a) Schriftführerin
    b) 1. Kassier und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2021
    c) Dirigent
    d) Jugendleiterin
    e) Kassenrevisoren
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Ehrungen
  6. Wahlen
  7. Anträge

 

Die Sitzung fand unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln statt. Beim Eintritt wurde 3 G kontrolliert, alle Mitglieder registrierten sich mit der Luca App oder auf einem Formblatt zur Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht bestand bis zum Sitzplatz und aufgestuhlt war mit Einzelplätzen und 1,5 m Abstand.

1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung

Die 1. Vorsitzende, Franziska Gäßler, begrüßte die anwesenden aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine und stellte die fristgerecht, eingegangene Einladung an alle Mitglieder und damit die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Insgesamt waren 47 Mitglieder anwesend. Es wurden keine Einsprüche gegen die Tagesordnung erhoben.

Bevor die 1. Vorsitzende mit der Tagesordnung begann, wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern unseres Vereines gedacht, die wir seit der letzten Jahreshauptversammlung im März 2019 zu Grabe getragen haben. Es waren dies:

  • Im Jahr 2019 Gerhard Hempel, Karl Gairing, Peter Herdeg, Heinz Baumann, Anton Glöckler, Anton Ott
  • Im Jahr 2020 Adam Wölfl, Heinz Heckemüller, Anton Pillmayer, Rudolf Knabl, Georg Schanz, Michaela Frankenberger, Helene Hegele
  • Im Jahr 2021 Hans Schauer

Zum stillen und ehrenvollen Gedenken an die Toten erhoben sich die Gäste von Ihren Plätzen und der Musikverein spielte das Lied „Ich hatt´ einen Kameraden“. Der Musikverein Burlafingen ist sehr dankbar für die geleisteten Dienste der Verstorbenen für den Verein. Unser herzliches Beileid gehört den Angehörigen.

2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden

Die erste Vorsitzende gab in Ihrem Rechenschaftsbericht einen kurzen Rückblick über das Corona Jahr 2020.

Sie gab dabei einen kurzen Einblick in den Verlauf unserer Whatsapp-Gruppe. Dabei war es so, dass sich im März 2020 noch alle auf die bevorstehende Jahreshauptversammlung vorbereitet haben, bis dann plötzlich klar wurde, dass diese zum Schutz vor Ansteckung nicht stattfinden kann. Mitte März wurde dann auch der Probebetrieb eingestellt. Nach und nach wurden dann alle Veranstaltungen abgesagt, wie das Frühjahrskonzert, das Dorffest, der Weckruf, das Stadtfest usw.

Am 18.6.2020 konnte der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden und im Oktober konnte ein Auftritt vor dem Altersheim stattfinden. Am 23.10. mussten die Proben aber auch schon wieder eingestellt werden, es kam zum zweiten Lockdown und es folgte ein langer Winter, ohne die üblichen Auftritte zu Erntedank, der Waldweihnacht oder dem Singen unter dem Christbaum.

Seit dem 13.06.21 kann die Kapelle wieder proben. Franziska Gäßler konnte noch berichten, dass die Mindestabstände in der Laienmusik gefallen sind und sie hofft, dass es auch bald wieder Auftritte geben darf. Dennoch bleibt sie noch sehr vorsichtig, da sich die Lage wieder jederzeit ändern kann. Aber es bleibt die Vorfreude und Hoffnung, dass nächstes Jahr alles wieder so wird wie vorher, denn ihr und allen im Verein fehlt das gemütliche Zusammensein, die Feste und auch der Stress der Organisation und das Glücksgefühl, wenn alles glatt gegangen ist.

3. Berichte

Als nächstes folgen die Berichte nach der Reihenfolge der Tagesordnung.

a) Bericht der Schriftführerin

Da im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie keine Jahreshauptversammlung stattfinden konnte, hat die Schriftführerin Judith Gatterer für ihren Bericht sämtliche Termine und Ereignisse der vergangenen Musikerjahre 2019 und 2020 zusammengetragen. Zunächst gewährte sie einen Überblick über die wichtigsten Daten und zur Statistik des Vereins:

Der MVB besteht derzeit aus insgesamt 364 Mitgliedern. Darunter sind 44 aktive Musikerinnen und Musiker. Im Jahr 2019 befanden sich 72 Kinder und eine Erwachsene in Ausbildung. Seit dem Jahr 2020 ist der Unterricht für Musimo und Musi-KIds wegen Corona ausgesetzt. An der Blockflöte sind derzeit 10 Kinder, in der Instrumentalausbildung 17.

Die Geburtstagsabordnung gratulierte im Jahr 2019 bei 32 runden Geburtstagen persönlich mit einem Geschenk, im Jahr 2020 waren es 24, wobei wegen der Kontaktbeschränkungen nur ein Geschenk an der Tür abgegeben werden konnte. Sechs Mitglieder sind im Jahr 2019  von uns gegangen, im Jahr 2020 waren es sieben.

Die Vorstandschat traf sich im Jahr 2019 zu vier Sitzungen, die Jugendleiter zu zwei Sitzungen. Im Jahr 2020 traf sich die Vorstandschaft zu drei Sitzungen.

Es folgten die Auftritte und Veranstaltungen aus den Jahren 2019 und 2020 in chronologischer Reihenfolge:

2019  
Januar

Hüttenausflug

Februar

 

Faschingsfeier

Funkenfeuer

März

 

Frühschoppen Schwabengarage

Jahreshauptversammlung

April

 

 

Probenwochenende

Ständle zum 99. Geburtstag von Georg Hirsch

Frühjahrskonzert

Mai

 

 

 

 

Maifeier

Weckruf

Möbel Mahler Weltrekordversuch längste Weißwurst

Hochzeit Benjamin Lipp

Burlafinger Tag der Vereine im Glacis

Juni

 

 

150 Jahre Stadt Neu-Ulm (2 Tage, Essensstand)

Fronleichnam

Dorffest

Juli

 

 

Gottesdienst zur Konfirmation

Pfarrfete

letzte Probe/ Grillfest

September

 

Ständle 30. Geburstag der 1. Vorsitzenden Franziska Gäßler

Weißwurstfrühstück

Oktober

 

Erntedankgottesdienst

Oktoberfest Pflegeheim Burlafingen

November

 

 

Allerheiligen

Martinsumzug (Christmas Brass)

Volkstrauertag Gottesdienst und Kriegerdenkmal

Dezember

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorfweihnacht Thalfingen (Christmas Brass)

LRA Neu-Ulm Weihnachtsfest (Christmas Brass)

Weihnachtskonzert Caritas Seniorenheim

Waldweihnacht

Weihnachtskonzert im Altenheim Burlafingen (Christmas Brass)

Singen unterm Christbaum (Christmas Brass)

Jahresabschlussessen

Christmette (Christmas Brass)

Gottesdienst zum 2. Weihnachtsfeiertag (Christmas Brass)

   
2020  

Januar

 

 

Prunksitzung Pfuhl

Hüttenausflug

Gombiger Donnerstag Pfuhl

August

Ständle zum 40. Geburtstag Peter Klement

Oktober

Standkonzert vor Altersheim

 

b) Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2021

Der Kassierer Christian Ott verlas den Kassenbericht und informierte die Versammlung ausführlich über die finanziellen Vorgänge in den vergangenen Vereinsjahren 2019 und 2020. Trotz einiger größerer Ausgaben hat der Verein gut gewirtschaftet und ist mit einem Plus aus dem Jahr 2019 gegangen. Auch das Corona-Jahr 2020 konnte dank der vielen Zuschüsse und Spenden mit einem Plus abgeschlossen werden.

Der von Christian Ott und der Vorstandschaft ausgearbeitete Haushaltsplan für das kommende Vereinsjahr 2021, ist vorsichtig gefasst und sieht ein Minus von 1.500 € vor. Dieser Haushaltsplan wurde von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt.

c) Bericht des Dirigenten

Auch der Dirigent Hermann Schlapschi konnte auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. Er lobte die sehr guten Auftritte, egal ob im sakralen, unterhaltenden oder konzertanten Bereich.

Im Jahr 2020 durften die Musikerinnen und Musiker nicht mehr gemeinsam proben und auftreten. Um die Motivation und den Ansatz zu fördern, hat Hermann Schlapschi einen kurzen Choral für die Musiker geschrieben und per Mail verschickt, mit der Bitte, dass diesen jeder einzeln einspielt und ihm wieder zusendet. Er lobte die gute Beteiligung, aber leider gab es in Stimmung und Timing deutliche Differenzen. Bei der später versandten Festwiespolka war die Beteiligung leider sehr gering.

Als im Sommer endlich wieder Proben im Freien und in der Halle stattfinden konnten, war die Beteiligung manchmal sehr gering, was er auf die Angst vor Ansteckung und die Urlaubszeit zurückführte. Dennoch stellte Hermann Schlapschi fest, dass die Musikerinnen und Musiker sich in der Qualität wieder der alten Klasse nähern und hofft, dass bald wieder Konzerte und Auftritte stattfinden können.

d) Bericht der Jugendleiterin

Die 2. Jugendleiterin Celine Schuler verlas in Vertretung der 1. Jugendleiterin Elisabeth Glöckler, den Bericht zur Jugendausbildung im Musikverein Burlafingen.

Der MVB schaut auf eine schwierige Zeit in der Ausbildung zurück. Derzeit befinden sich nur 27 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Davon 17 in der Instrumentalausbildung und zehn an der Blöckflöte. Der Unterricht in den Frühförderprogrammen Musimo und Musi-Kids pausiert derzeit noch corona-bedingt.

Celine Schuler dankte den Ausbildern, dass diese den Unterricht schnell auf Onlineunterricht umgestellt haben.

Alle Veranstaltungen mussten leider entfallen.

e) Bericht der Kassenrevisoren

Der Kassenrevisor Alfons Grünwied bestätigte eine akkurate Kassenführung durch den 1. Kassierer Christian Ott. Die Überprüfung der Kasse fand am Samstag, den 12.9.2021 durch Josef Wolf statt. Alfons Grünwied konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Alle Belege und Kontoauszüge waren vorhanden und alle Buchungen haben übereingestimmt. Christian Ott wurde für die genau geführte Kasse gelobt und natürlich für das Vesper, das der Kassenprüfer im Anschluss erhielt.

4. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft und der Kassierer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

5. Ehrungen

Franziska Gäßler konnte aufgrund des ausgefallenen Konzerts und der ausgefallenen Jahreshauptversammlung im letzten Jahr, viele Mitglieder für die langjährige passive und aktive Mitgliedschaft ehren.

Mitgliedschaft im ASM für das Jahr 2020:
10 Jahre: Alexander Wille
20 Jahre: Carolin Polzmacher, Philipp Eberwein (entschuldigt)
40 Jahre: Hans-Jürgen Hirner, Gerd Schneider

Mitgliedschaft im ASM für das Jahr 2021:
15 Jahre: Max Gäßler
25 Jahre: Bernd Eberwein, Johannes Glöckler (beide entschuldigt)

Aktive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2020:
10 Jahre: Kristina Bachus
15 Jahre: Lothar Naujoks (entschuldigt), Carolin Polzmacher
20 Jahre: Cornelia Sommer
25 Jahre: Benjamin Lipp (entschuldigt)
40 Jahre: Herbert Schwandt (entschuldigt)

Aktive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2021
15 Jahre: Christian Glöckler
20 Jahre: Nicole Schneider, Julian Lipp, Bernd Eberwein (entschuldigt)
40 Jahre: Gerhard Drexler, Hans-Jürgen Hirner, Hermann Schlapschi

Passive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2020
25 Jahre: Erich Glöckler, Manfred Erdmann
Entschuldigt: Sabine Holzschuh, Maria Scherer, Andreas Holzschuh, Hans-Peter Renz
40 Jahre: Dieter Hanke

Passive Mitgliedschaft im MVB für das Jahr 2021:
25 Jahre: Heidi Berchtold, Doris Müller, Karin Schubert (alle entschuldigt)
40 Jahre: Alfred Hettmer
Entschuldigt: Andreas Brick, Ludwig Konrad
50 Jahre: Karin Langmaier
Entschuldigt: Ernst Holzschuh, Peter Polzmacher

 

Im Anschluss übernahm der 2. Vorsitzende Max Gäßler die Ehrungen für die meisten Probenbesuche. Auf dem ersten Platz landete Gerhard Drexler, der an allen 38 Proben teilnahm. Auf dem 2. Platz landete Monika Frank mit 36 Probenbesuchen. Platz 3 ging an Simon Kreuzer mit vier Fehltagen. Gerhard Klingler und Herbert Schwandt bekamen noch einen Tankgutschein für die besonders weite Anfahrt überreicht.

6. Wahlen

Turnusmäßig werden laut Satzung alle zwei Jahre Wahlen durchgeführt. Somit war es im Jahr 2021 wieder soweit. Christian Glöckler fungierte als Wahlleiter. Gegen die Wahl per Handzeichen bestanden keine Einwände.

Erfreulicherweise gab es keine Amtsniederlegung. Die neue Vorstandschaft besteht aus denselben Mitgliedern wie die bisherige Vorstandschaft:

1. Vorsitzende:

Franziska Gäßler

2. Vorsitzender:

Max Gäßler

Schriftführerin:

Judith Gatterer

1. Kassierer:

Christian Ott

2. Kassierer:

Carolin Polzmacher

1. Jugendleiterin:

Elisabeth Glöckler

2. Jugendleiterin:

Celine Schuler

aktive Beisitzer:


Simon Kreutzer
Achim Scheible
Lukas Aschenbrenner

passive Beisitzer:


Elisabeth Schütze
Elena Brunner
Johann Wille

Pressewart: Matthias Glöckler

Kassenrevisoren:

Josef Wolf jun.
Alfons Grünwied

Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

7. Wünsche und Anträge

Nachdem keine Anträge gestellt wurden und es auch sonst keine Wortmeldungen gab, schloss Franziska Gäßler die 54. ordentliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen um 20.45 Uhr.

 

Die Schriftführerin
Judith Gatterer

Nikolausfeier

Nachdem der Nikolaus auf der ganzen Welt Kinder beschenkt hat, kam er am Sonntag auch wieder bei der Nikolausfeier des Musikverein Burlafingen vorbei.

Davor trafen sich alle um 16:00 Uhr vor der St. Konrad Kirche und sind zusammen zum Wald hinuntergezogen. Dort angekommen haben die Kinder des Musimo und die MusiKids ein Lied gesungen und Instrumente dazu gespielt. Mit ihrem Gesang und Rasseln, Schellenkränzen und Klanghölzern haben sie den Nikolaus und seinen Helfer, Knecht Ruprecht, angelockt. Gemeinsam lauschten sie Blockflöten Kindern, die beim Vortragen von Weihnachtsliedern ihr Können unter Beweis stellten.

Dafür bekamen sie neben Applaus und dem Lob des Nikolauses auch Geschenke. Der Nikolaus und Knecht Ruprecht verteilten an die Kinder des Musikvereins Tüten mit Nüssen, Mandarinen, Schokolade, Lebkuchen und einem kleinen Geschenk, wie zum Beispiel einem biegsamen Bleistift, einem Reflektor mit dem MVB Logo oder einer Tasche zum Bemalen. Auch alle anderen Kinder wurden vom Nikolaus mit Süßigkeiten beschenkt. Besonders gefreut hat sich der Nikolaus darüber, dass dieses Jahr so viele Kinder wie noch nie an der Weihnachtsfeier teilgenommen haben.

Nachdem sich der Nikolaus verabschiedet hat und versprach, auch nächstes Jahr wieder vorbeizukommen, konnten sich die vielen erschienen Gäste mit Leberkässemmeln, Butterbrezeln und Glühwein oder Kinderpunch stärken. Unterhalten wurden sie dabei von der Christmas Brass Burlafingen, die mit ihren Liedern bei Klein und Groß für weihnachtliche Stimmung sorgte.

Ausflug ins Planetarium Laupheim

Am Samstag, den 16.11. war ein ganz besonderer Tag für die Kleinsten des MVB. Gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern haben sie sich um 14 Uhr von der Iselhalle aus auf den Weg zum Planetarium Laupheim gemacht.

Dort konnten die Kinder zuerst ihr Wissen über den Weltraum unter Beweis stellen. Ihnen wurden unter anderem anhand von Kugeln die Relationen unseres Universums vor Augen geführt.

Danach bestiegen alle das hochmoderne Raumschiff „Argo“ – gemeinsam mit Captain Schnuppe und Sergeant Tuk – um das Weltall zu erkunden. Gebannt verfolgten die Kinder die Geschichte um die beiden Außerirdischen und halfen ihnen in brenzligen Situationen tatkräftig aus der Patsche. Als Dankeschön dafür bekamen alle Kinder ein Malbuch und Gummibärchen geschenkt. Auch die Eltern gingen nicht leer aus.

Den aufregenden Ausflug ließ man dann in der Iselhalle mit Kaffee, Tee und selbstgemachten Leckereien ausklingen. Es wurden noch Instrumente zur Verfügung gestellt, die die Kinder mit Freuden ausprobiert haben. 

Ständchen zum 99. Geburtstag

Am Samstag, den 27.04.2019 hatte der Musikverein Burlafingen ein volles Programm. Zwischen dem Aufbau am Morgen und dem Frühjahrskonzert am Abend, hatten die Musiker die Gelegenheit einem langjährigen Mitglied zum 99. Geburtstag gratulieren zu können.

Gerne fuhren sie dazu nach Aufheim, um Georg Hirsch ein musikalisches Geburtstagsgeschenk zusammen mit den besten Glückwünschen zu überbringen. Der Musikverein freut sich immer, langjährigen Mitgliedern mit einem Ständchen an runden oder hohen Geburtstagen gratulieren zu dürfen. Georg Hirsch trat dem Musikverein Burlafingen ein Jahr nach seiner Gründung bei und wurde dafür an der Jahreshauptversammlung 2017 für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Wir gratulieren nachträglich nochmal ganz herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft.
Der Pressewart

35. Frühjahrskonzert

Am Abend des 27.04.2019 fand wieder das alljährliche Frühjahrskonzert in der Iselhalle Burlafingen statt. Zusammen mit der Nachbarkapelle aus Thalfingen konnte den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm geboten werden. Beide Kapellen haben viel Zeit in die Vorbereitung investiert und konnten so die Gäste begeistern.

Der Musikverein Thalfingen unter der Leitung von Claus Böllinger eröffnete den Abend. Mit afrikanischen Klängen, Liedern aus dem bekannten Musical „Cats“ und einem konzertanten Stück, erntete die Gastkapelle viel Applaus. Einen etwas anderen Abschluss bildete der Marsch comique „Il Presidente“, bei welchem die Musiker und der Dirigent schon während des Stücks die Bühne verließen, bis dann auch der letzte Schlagzeuger genervt von der Bühne stürmte. Nach diesem unterhaltsamen Stück forderten die Zuhörer noch eine Zugabe, bevor sie in die Pause entließen wurden.

Nach dem äußerst gelungenen ersten Teil, eröffnete der Musikverein Burlafingen nach der Pause den zweiten Teil des Abends. Auch er hatte mit Liedern wie „A window to the world“ und „Elisabeth“ sowohl afrikanische als auch bekannte Klänge aus einem Musical in sein Programm aufgenommen. Mit dem Stück „Absolute crossover“ präsentierten die Musiker und Musikerinnen des Musikvereins Burlafingen die verschiedensten Musikrichtungen in einem Lied. Die Gäste forderten auch hier eine Zugabe. Alexander Wille und Rudolf Schwandt spielten zusammen ein Solo mit ihren Tenorhörnern.

Um die Ehrungen am Frühjahrskonzert nicht zu lang werden zu lassen und damit sie ein Punkt bleiben, auf den sich die Geehrten freuen können und auch von den Gästen für ihre Erfolge gewürdigt werden, wurde beschlossen, nur noch die Ehrungen für 25 Jahre und mehr am Konzert vorzunehmen. Markus Prokein ehrte in Vertretung von Bezirksvorsitzenden Rainer Lohner die Musiker und Musikerinnen.

Für 25-jährige Tätigkeit im ASM wurden Cornelia Sommer, Silke Ruff, Patricia Scheible und Christian Ott geehrt. Peter Klement und Achim Scheible wurden für 25 Jahre aktives Musizieren im Musikverein Burlafingen geehrt.

Wir leben Neu – 150 Jahre Neu-Ulm

wir leben Neu
Die Stadt Neu-Ulm feiert ihr 150. Stadtjubiläum.

Neben vielen tollen Veranstaltungen und einem langen FEIER-Wochenende, an dem auch der Musikveren Burlafingen mitwirkt, gibt es eine tolle Plakataktion.
Auch der Musikverein Burlafingen beteiligt sich als Jubiläumsbotschafter mit einem Plakat an dieser Werbeaktion.

Halten Sie bei Ihrer nächsten Tour durch das Neu-Ulmer und Ulmer Stadtgebiet die Augen offen und Sie können neben unserem Plakat auch viele weiter entdecken.

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019

Protokoll der 53. Ordentlichen Jahreshauptversammlung des Musikvereins Burlafingen am Samstag, den 23. März 2019, 19:30 Uhr in den Iselstuben Burlafingen, gemäß den Punkten der Tagesordnung

    1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – Totenehrung
    2. Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden
    3. Berichte
      1. Bericht der Schriftführerin
      2. Bericht des 1. Kassierers und Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Jahr 2019
      3. Bericht des Dirigenten
      4. Bericht der Jugendleiterin
      5. Bericht der Kassenrevisoren
    4. Entlastung der Vorstandschaft
    5. Ehrungen
    6. Neuwahlen
    7. Anträge

Diesen Beitrag weiterlesen »

1000 Takte Blasmusik – CD Aufnahme des Musikvereins Burlafingen

Eine gute Nachricht für alle Freunde der Blasmusik und des Burlafinger Musikvereins:

Sie haben jetzt die Möglichkeit den MVB im Wohnzimmer oder im Auto bei sich zu haben. Denn den Musikverein Burlafingen gibt es jetzt gebrannt auf einer CD.

In der über 50-jährigen Geschichte des Musikvereins gab es viel zu erleben und die Musiker haben viele verschiedene Erfahrungen gemacht. Eine der größten Geschichten, die langgediente Musiker erzählen können, ist wahrscheinlich die Reise nach Brasilien vor knapp 30 Jahren. Als Erinnerung an diesen Aufenthalt wurde eine Schallplatte gepresst. Jetzt – drei Jahrzehnte später – hatte der MVB erneut die Gelegenheit, sich auf einem Tonträger zu verewigen.

Der Musikverein durfte in einem Gemeinschaftsprojekt mit den Dorfmusikanten Aufheim und dem Musikverein Oberelchingen eine CD aufnehmen. Entstanden ist dabei eine CD mit insgesamt zwölf Liedern, welche jeweils von den verschiedenen Vereinen eingespielt wurden. Das Werk wurde vom Tonstudio Först produziert und unter dem Namen: „1000 Takte Blasmusik – Neu-Ulm“ veröffentlicht. Es steht seit September zur Verfügung.

Der Musikverein Burlafingen ist darauf mit vier Liedern aus den verschiedenen Kategorien der Blasmusik zu hören. Vom Walzer „Der Abendstern“ über die Polkas „Auf der Pfingstwiese“ und die „Dejvicanka-Polka“ bis hin zum Marsch „Blasmusik für Freunde“.

Am Vormittag des 07.04.2018 fuhren die Musiker und Musikerinnen nach Senden um nach wochenlanger intensiver Probenarbeit die Lieder aufnehmen zu können. Die Aufnahme war für alle sehr spannend und wieder eine neue Erfahrung für die Musikanten. Vor allem das wiederholte Spielen der Lieder beziehungsweise einzelner Teile davon war eine neue Herausforderung, da man bei jedem neuen Einstieg mitten im Lied das Tempo und die Lautstärke immer gleich halten musste. An den Herausforderungen sind die Musiker aber nicht gescheitert, sondern gewachsen.

Wenn Sie auf das Ergebnis gespannt sind und sich von den Musikern aus Aufheim, Oberelchingen und Burlafingen unterhalten lassen möchten, dann können sie die CD hier erwerben.

Nächste Termine