Kapelle

34. Frühjahrskonzert des Musikverein Burlafingen

Am vergangenen Samstag, den 21.04.2018 konnte der Musikverein Burlafingen wieder zahlreiche Gäste zu seinem alljährlichen Frühjahrskonzert willkommen heißen. Bei sommerlichen Temperaturen hat die Feuerwehrkapelle Pfuhl und der MVB den Frühling musikalisch begrüßt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bericht zum Frühjahrskonzert 2017

33. Frühjahrskonzert des Musikvereins Burlafingen

Erfolgreiches und abwechslungsreiches Konzert

Am Samstagabend des letzten Aprilwochenendes lud der Musikverein Burlafingen zu seinem Frühjahrskonzert in die Iselhalle ein. Die Musiker unter der Leitung ihres Dirigenten bereiteten für die zahlreichen Gäste ein abwechslungsreiches Programm vor. Die neue Vorsitzende Franziska Gäßler, welche in der Jahreshauptversammlung als Nachfolgerin von Judith Gatterer einstimmig gewählt wurde, begrüßte alle Gäste.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bericht zum Jubiläumskonzert 2016

Jubiläumskonzert des Musikverein Burlafingen

Erfolgreiches Konzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens des MVB in vollbesetzter Iselhalle

BildergalerieAm vergangenen Samstag feierte der Musikverein Burlafingen mit zahlreichen Besuchern sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Konzert in der Iselhalle. Die Gäste wurden am Halleneingang begrüßt und auf ein Glas Sekt eingeladen. Die mit Bildern und Plakaten der vergangenen Jahre liebevoll dekorierte Halle war dieses Mal mit Tischen bestuhlt und bis auf den letzten Platz belegt.

Als erstes spielte die Jugendkapelle des Musikvereins einige Lieder, bevor sie dann Melodien von Winnetou und Old Shatterhand zusammen mit der aktiven Kapelle vortrug. Danach übernahm der Musikverein und unterhielt die Gäste mit Stücken aus Film und Fernsehen. Nach der Pause fing der gemütlichere Teil des Konzertes an. Die Besucher wurden an ihren Plätzen bewirtet und der Musikverein sorgte mit abwechslungsreicher Unterhaltungsmusik für gute Stimmung.

Gründungsmitglieder Willi Jehle und Stefan Papp

Gründungsmitglieder Willi Jehle und Stefan Papp

Ein großer Programmpunkt im zweiten Teil des Konzerts waren die Ehrungen der aktiven Musiker und der passiven Mitglieder. Höhepunkt war die Ehrung der Gründungsmitglieder, die am 29. Juli 1966 in der Brauerei Hegele zusammengefunden haben, um den Musikverein Burlafingen ins Leben zu rufen. Die erste Vorsitzende Judith Hanke konnte die Urkunde an die anwesenden Gründungsmitglieder Herrn Willi Jehle und Herrn Stefan Papp überreichen.

Zudem wurden auch viele Mitglieder für 50, 40 und 25 – jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Eine zweite Besonderheit bei diesem Programmpunkt war die Ehrung von Gerhard Drexler, welcher für 50 Jahre musizieren im Allgäu-Schwäbischen-Musikbund geehrt wurde.

Nach den Ehrungen spielte wieder der Musikverein Burlafingen und animierte die gut gelaunten Gäste zum mitklatschen.Vorne links: Hanke Judith, Wölfl Adam, Lang Lorenz, Schmid Anton, Glöckler Christian 2. Reihe: Teltschik Siglinde, Schultze Erna, Schultze Werner, Pelz Hermine, Hegele Anni 3. Reihe: Papp Stefan, Schatz Walter, Bäurle Karl, Jehle Willi 4. Reihe: Glöckler Hans, Schmid Helmut, Erhardt Reinhold, Denzel Irmgard 5. Reihe: Steinbach Josef, Hirner Hans, Schmid Josef

Der Musikverein möchte sich bei allen Gästen für ihr Kommen, den Applaus und die positiven Resonanzen bedanken. Es hat Spaß gemacht für Sie zu spielen und mit Ihnen unser Jubiläum zu feiern.

Wenn Sie noch mehr Lust haben auf schöne konzertante Musik, dann laden wir Sie recht herzlich am Samstag, den 07. Mai zu den Wertungsspielen in der Iselhalle ein. Und alle, die Blasmusik und Unterhaltungsmusik mögen, sind am Abend zu unserer Jubiläumsparty in der Iselhalle eingeladen. Der Musikverein Kirchdorf sorgt für schöne Stunden, Stimmung und gute Laune.

Wir möchten an diesem Abend mit allen Musikfreunden unser Jubiläum gebührend feiern und freuen uns schon auf Ihr Kommen.

Weitere Bilder von unserem Konzert finden Sie in unserer Bildergalerie und auf der Seite der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Hier geht es zum Artikel der Neu-Ulmer Zeitung.

Nacht der Tracht

Bildergalerie

Zu den Bildern der Nacht der Tracht hier klicken

Die beste Möglichkeit einen gelungen Abend nochmals Revue passieren zu lassen. Oder besser gesagt, eine gelungene Nacht. Schließlich geht es um die Nacht der Tracht! Die offizielle Präsentation der neuen Tracht des Musikverein Burlafingen.

Der Verein präsentiert sich nun strahlend und in einem völlig neuen Erscheinungsbild der Öffentlichkeit. Rechtzeitig zum 50 jährigen Jubiläum des MVBs 2016 haben wir die alte, nicht mehr ganz so passende Uniform abgelegt und sind in Mieder oder Lederhose geschlüpft.
Um den gewaltigen Unterschied zu demonstrieren und auch um die Spannung auf die Tracht hochzuhalten, traten die Musiker das aller letzte Mal in Uniform auf. Ein melancholisches Gefühl oder gar Trauer trat bei den meisten jedoch nicht auf. Ganz im Gegenteil sogar. Die Vorfreude bei manchen war vergleichbar mit der Vorfreude eines Kindes, welches seine Geschenke schon unterm Weihnachtsbaum liegen sieht, jedoch noch unzählige Weihnachtlieder singen muss. Nach den Reden und ein paar Musikstücken, verließen die Musiker die Bühne um sich endlich umzuziehen.

Bis bei den Männern alle Knöpfe der Weste zugeknöpft waren oder bei den Frauen alles da ist, wo es hingehört, dauert das Umziehen natürlich länger als bei der alten Uniform. Während dieser Zeit, wurden die Gäste von der Historischen Trachtengruppe Burlafingen unterhalten.

Während im Saal getanzt wurde verließen die Musiker die Umkleiden um sich vor der Halle aufzustellen. Nach einer kurzen Ansprache öffneten sich die Türen und ein ganz neuer MVB stand bereit und marschierte ein. Die Gäste applaudierten und standen sogar auf. Alle Augen waren auf die strahlenden Musiker gerichtet. Ein richtiger Gänsehautmoment für den ein oder anderen auf dem Weg zur Bühne.
Das erste Lied in Tracht war natürlich unser Lied: Burlafinger Musikanten grüßen.

Was es alles an der Tracht zu bewundern gibt, welche Besonderheiten es gibt, erklärte Christian Ott anhand von vier „Models“. Bei der Nähe zu Ulm und dem Blickkontakt zum Ulmer Münster erscheint es ja kaum als Überraschung, dass die Männer den sogenannten Ulmer Winkel – Schnitt bei ihren Jacken haben. Für alle, die doch die Uniform und ihre Farben vermissen werden, tragen die Frauen extra ein für den Musikverein Burlafingen angefertigten Farbton – Beere auf ihren Schürzen.

Dass die Tracht nicht nur zum Musizieren geeignet ist, sondern auch zum Tanzen, zeigten drei Paare aus dem Musikverein, die zusammen mit der Trachtengruppe zwei Tänze vorführten. Die Sternpolka und das Hirtamadl, gespielt vom MVB. Die zwei Tänze und noch mehr wurden zusammen mit der Trachtengruppe geübt und einstudiert.

Nach der hochklassigen tänzerischen Darbietung wurde wieder kräftig musiziert und gesungen. Aber ein jeder Abend, und ist er noch so schön endet irgendwann. Dieser Zeitpunkt ist auch an diesem Abend gekommen. Ein positives hatte die Sache jedoch. Nun konnten auch die Musiker noch an der Bar mit den verbliebenen Gästen feiern und sich aus der Nähe zeigen.

Der Musikverein Burlafingen bedankt sich nochmal recht herzlich bei allen Spendern, für die großzügige Unterstützung die wir erhalten haben oder noch erhalten werden. Ein besonderer Dank gilt auch der Trachtengruppe für die Mitgestaltung des Abends. Aber natürlich gilt der größte Dank den Besuchern. Danke, dass Sie mit uns gefeiert haben und diesen Abend zu einer gelungenen Präsentation gemacht haben. Wir haben uns sehr über die durchweg positiven Reaktionen gefreut.

Hier geht es zum Artikel der Südwestpresse.

Hier geht es zur Vorstellung der Tracht.

Gelungenes Frühlingsfest des MVB

Bildergalerie

Zu den Bildern des Frühlingsfests hier klicken

Am Sonntag, den 17.05.2015 fand im Pfarrgarten St. Konrad das erste Frühlingsfest, organisiert vom Musikverein Burlafingen, statt.

Eröffnet wurde das Fest mit einem Gottesdienst, welcher musikalisch vom Musikverein Burlafingen umrahmt wurde. Die Besucher konnten gleich von der Kirche in den danebenliegenden Pfarrgarten gehen, in welchem sie der Musikverein Burlafingen bei Speis und Trank unterhielt.

Der ein oder andere Besucher staunte nicht schlecht, als er einen LKW im Pfarrgarten stehen sah. Dieser LKW samt Anhänger stellte die improvisierte Bühne dar und wurde uns freundlicherweise von der Spedition Dauer für diesen Tag überlassen.

Nachdem sich dann auch die Sonne zeigte und uns für längere Zeit mit ihrer Anwesenheit erfreute, füllte sich das Fest immer mehr. Es kamen nicht nur Burlafinger, sondern auch Gäste aus den umliegenden Dörfern, welche sich das Frühlingsfest als Ziel einer kleinen Radtour gesetzt haben.

Bevor die Gastkapelle aus Thalfingen die Gäste beim Abendessen und beim Ausklang des Tages und somit des Wochenendes begleitete, gab es die Chance für Groß und Klein verschiedene Instrumente auszuprobieren. Nachdem die mutigen Kinder jedes Instrument mindestens einmal ausprobiert haben und kräftig reingeblasen haben, traute sich doch auch tatsächlich ein Erwachsener an das ein oder andere Instrument heran. Obwohl er sich gar nicht so schlecht angestellt hat, überließ er die Instrumente doch wieder den schon ungeduldig darauf wartenden Kindern.

Alles in allem betrachtet, war das Frühlingsfest ein gemütliches, schönes Fest, welches gut angenommen wurde und welches sicherlich auch in Zukunft einen schönen Start in den Frühling bieten wird.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Besuchern, Helfern, dem MV Thalfingen und Herrn Pfarrer Karakkunnel. Besonders aber bei der Spedition Dauer für die Bereit- und Aufstellung des LKWs und somit der Bühne.

 

Bericht zum Frühjahrskonzert 2015

31. Frühjahrskonzert des Musikvereins Burlafingen

Gelungenes Doppelkonzert zusammen mit dem Musikverein Bermaringen

Nach zehn Jahren standen der Musikverein Burlafingen und der Musikverein Bermaringen wieder zusammen auf der Bühne und gaben für die Besucher in der Iselhalle ein tolles Konzert. Nach einigen gemeinsamen Proben und einem gemeinsamen Probenwochenende in Heidenheim hat sich an diesem Konzertabend gezeigt, dass sich die Arbeit und das Proben gelohnt haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gelungener Vorspielnachmittag

Am Sonntag, den 08. März, fand zum ersten Mal ein Vorspielnachmittag der Nachwuchsmusiker des Musikverein Burlafingen im Parrheim St. Konrad statt. In kleinen Gruppen stellten 25 Kinder, die von den Flötenlehrerinnen Nicole, Kristina und Celine unterrichtet werden, ab 15:00 Uhr ihr Können an der Blockflöte unter Beweis. Im Anschluss gab auch die Jugendkapelle, neben den Soloauftritten der Jugendlichen, ein paar Stücke zum Besten. Der Dirigent und Instrumentalausbilder Hermann Schlapschi konnte stolz auf seine Schüler sein. Ebenso stolz und gut gelaunt waren die zahlreich erschienenen Eltern, Freunde und Musikbegeisterten, die von fleißigen Helfern mit Kaffee, Kuchen und Getränken versorgt wurden.

Bericht zum Frühjahrskonzert 2014

30. Frühjahrskonzert des Musikvereins Burlafingen

Gelungener Konzertabend in der Burlafinger Iselhalle

Am Samstag, den 26.04.2014 folgten einmal mehr zahlreiche musikbegeisterte Zuhörer der Einladung des Musikvereins Burlafingen zu dessen alljährlichen Frühjahrskonzert in die Iselhalle.

Eröffnet wurde der Konzertabend vom Musikverein Lyra Tomerdingen unter der Leitung von Torsten Frais.  Mit einem abwechslungsreichen Programm mit traditioneller Blasmusik und modernen Musiktiteln von Joe Cocker oder Robby Williams war hier für jeden Geschmack etwas dabei. Einen würdigen Abschluss ihrer musikalischen Darbietung fand die Gastkapelle mit dem bekannten Stück „Bohemian Rhapsody“ von Queen und einer sich anschließenden Zugabe.

Als Vertreter des Bezirksvorsitzenden des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes (ASM) Rainer Lohner führte dieses Jahr Markus Prokein die Ehrungen für besondere Treue und Verdienste durch. Insgesamt 16 Musikerinnen und Musiker wurden für ihre Mitgliedschaft im ASM und ihre aktive Mitgliedschaft im Musikverein für 15, 20 und 40 Jahre geehrt.

Nach der Pause gehörten die Bühne und die Aufmerksamkeit der Zuhörer dem Musikverein Burlafingen mit seinem Dirigenten Hermann Schlapschi. Mit einem bunten Mix aus traditioneller und konzertanter Blasmusik schaffte er es mit seinen Musikerinnen und Musikern das Publikum so zu begeistern, dass am offiziellen Ende des Konzertabends noch drei Zugaben verlangt wurden. Der Musikverein knüpfte somit nahtlos an seinen jüngsten Erfolg beim diesjährigen Wertungsspiel, am 12.04.2014 in Illerberg an, bei dem er in der Oberstufe mit einem „sehr guten Erfolg“ teilgenommen hat.  Mit „Lord of Seven Seas“, einem der beiden Vortragsstücke aus dem Wertungsspiel, demonstrierte der MVB eindrucksvoll sein Können und sorgte für einen begeisterten Applaus beim Publikum, nachdem kurz zuvor mit einem Konzertmarsch der zweite Konzertabschnitt eröffnet wurde.

Mit dem Stück „Ben Hur“, der Filmmusik zum gleichnamigem Film setzte Dirigent Hermann Schlapschi auf einen Klassiker aus dem Jahre 1959, bevor das Publikum mit Titeln wie „Jazz Inspirations“ und „Rock it“ mit Jazz, Blues und bekannten Oldies zum Mitwippen und Mitklatschen animiert wurde.

Der Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ sorgte mit eingängiger Melodie für einen würdigen Abschluss des Abends und der Musikverein bedankt sich an dieser Stelle bei allen Zuhörern für den Besuch und den gespendeten Applaus.

Im Anschluss an das Konzert konnte noch das ein oder andere angenehme Gespräch geführt und dadurch die Kameradschaft unter den befreundeten Vereinen gepflegt werden.

Weitere Fotos von unserem Konzert finden Sie in unserer Bildergalerie und auf der Seite der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

Bericht zum Frühjahrskonzert 2013

Gelungener Konzertabend beim Musikverein Burlafingen

Frühjahrskonzert begeistert zahlreiche Zuschauer in der Burlafinger Iselhalle

Am vergangenen Wochenende folgten einmal mehr zahlreiche musikbegeisterte Zuhörer der Einladung des Musikvereins Burlafingen zu dessen alljährlichen Frühjahrskonzert in die Iselhalle.

Eröffnet wurde der Konzertabend von der Schützenkapelle Wallenhausen unter der Leitung von Kerstin Riebler. Mit einem abwechslungsreichen Programm von traditioneller Blasmusik über konzertante und moderne Musikstücke bis hin zu solistischen Einlagen war hier für jeden etwas geboten. Einen würdigen Abschluss Ihrer Darbietungen fand die Gastkapelle mit dem Sologesangsstück „Ich gehör nur mir“ aus dem Musical Elisabeth. Bevor die Schützenkapelle aus Wallenhausen bei einer Zugabe das Burlafinger Publikum zum Mitklatschen animieren konnte, wurden vom Bezirksvorsitzenden des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes (ASM) Rainer Lohner noch Ehrungen für besondere Treue und Verdienste unter den Burlafinger Musikerinnen und Musikern vorgenommen.

v. l.: Marlene Hanke, Johannes Glöckler, Phillip Eberwein, Franziska Gäßler, Celine Schuler, Judith Hanke und Rainer Lohner

v. l.: Marlene Hanke, Johannes Glöckler, Phillip Eberwein, Franziska Gäßler, Celine Schuler, Judith Hanke und Rainer Lohner

So war dies zum einen die Auszeichnung von Philipp Eberwein, der die Bläserprüfung in Gold mit Erfolg absolviert hat. Celine Schuler und Franziska Gäßler wurden jeweils für 10 Jahre aktive Mitgliedschaftim ASM und die neue Vorsitzende Judith Hanke für bereits 25 Jahre ASM geehrt. Marlene Hanke bekam für Ihr 10-jähriges Wirken als 1. Vorsitzende des Vereines die bronzene Ehrennadel am weiß-blauen Band überreicht.

Nach der Pause übernahm der Musikverein Burlafingen mit seinem „Kapitän“ Hermann Schlapschi das Ruder für den zweiten Abschnitt des Konzertabends. Unter dem Motto „MVB zur See“ entführte der Musikverein die Zuhörer nach dem Marsch „Anchors aweigh“ auf eine musikalische Reise mit der „Lord of Seven Seas“, die sich im Jahre 3000 auf eine Erkundungsfahrt in das Polarmeer begibt. Nach einem atemberaubenden Tauchgang im „Blue Hole“ in Belize durften sich die Zuschauer zunächst entspannt auf dem Deck der Titanic zurücklehnen und eine musikalische Reise mit dem damaligen Luxusdampfer erster Klasse genießen. Doch auch der MVB konnte die Kollision mit dem herannahenden Eisberg nicht abwenden und im abschließenden, sehr emotionalen Teil des „Titanic-Medleys“ waren bei der bekannten Melodie von „My heart will go on“ einige Zuhörer sichtlich gerührt. Mit dem Marsch „Im Glanz der Sterne“ und zwei Zugaben verabschiedete sich der Musikverein von seinen treuen Zuhörern und bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich für den zahlreichen Besuch und den überwältigenden Applaus.

Am Anschluss an das Konzert konnte noch das ein oder andere angenehme Gespräch geführt und dadurch die Kameradschaft unter den befreundeten Vereinen gepflegt werden.

Der Pressewart
Benjamin Lipp

Amtsblatt berichtet über Weißwurstfrühstück 2012

 

Weitere Fotos vom Weißwurstfrühstück

 

Nächste Termine